Historie 
1936 Gründung des Unternehmens von Johann Henglein als Fuhrunternehmen für Vieh und Kartoffeln in Wassermungenau.
1985  Bau der ersten Anlage zur Produktion von Kloßteig in Wassermungenau.
1995 Aufbau einer Fabrik in Klosterhäseler/Sachsen-Anhalt zur Produktion von frischen, gekühlten Hefeklößen.
2001  Start der ersten Spätzle- und Kartoffelnudelproduktionslinie in Wassermungenau.
2002In Wassermungenau wird das Sortiment um Reibekuchenteig im Eimer erweitert. In Klosterhäseler wird die erste Produktionslinie für frischen Blätter- und Pizzateig in Betrieb genommen.
2004In Wassermungenau wird mit der Produktion von Gnocchi begonnen.
2007 - 20137 neue Produktionslinien für frische Backteige werden in Klosterhäseler in Betrieb genommen.
2013Zwei zusätzliche Produktionslinien für Spätzle, andere Teigwaren und Kartoffelnudeln werden in Wassermungenau in Betrieb genommen.
2014Es arbeiten rund 800 Mitarbeiter an beiden Standorten. Das Produktionsvolumen beträgt 97.000 Tonnen.